Weitere Möglichkeiten für Eltern

Eine besondere Möglichkeit zum Kennenlernen der pädagogischen Arbeit und des Alltags in der Gruppe bieten Hospitationsbesuche. In Absprache mit der Gruppenleiterin kommt ein Elternteil z. B. für einen Vormittag in die Gruppe und lernt so „das ganz normale Leben“ einer Tagesstätte kennen. Konzeptionelle Vorstellungen der Einrichtung wie „Lernen mit allen Sinnen“ und „zielgerichte, reizarme Angebote“ werden mit Inhalt gefüllt. Dass sich das eigene Kind oft nicht so verhält, wie an anderen Tagen ohne die Anwesenheit des Elternteils, ist erklärlich und für den Einblick nicht ausschlaggebend.

 

 

4.6. Elternabend auf Gruppenebene

Die Eltern der Kinder einer Gruppe können sich bei Elternabenden oder anderen Aktivitäten kennen lernen. Je nach Interesse oder Notwendigkeit können bei Elternabenden pädagogische Themen einer Gruppe, besondere Situationen oder Schwierigkeiten besprochen werden. Der Elternabend auf Gruppenebene ist auch eine Möglichkeit für die Erzieherin, ihr pädagogisches Konzept für die Gruppe, neuste Entwicklungen und Veränderungen in der Gruppe mit den Eltern zu besprechen.

 

4.7. Thematische Elternabende

Kommt es beim Bedarf an Elternfortbildung zu einem bestimmten Thema, können die Mitarbeiterinnen der Einrichtung evtl. auch mit Unterstützung einer Referentin zu diesem Thema alle Eltern einladen. Die Durchführung eines Abends mit einer außen stehenden Referentin hat auch den Vorteil, das dabei neutraler über Probleme gesprochen werden kann, da diese mehr Abstand in den Beziehungen zu den Eltern hat.

Beispiel: Ein sehr brennendes Thema: Geschwisterstreit und Konfliktlösungsverhalten im Elternhaus

 

  • Eltern – Kind Aktivitäten

Eltern und Kinder einer Gruppe können sich gegenseitig kennenlernen, miteinander spielen oder Basteln. Auch Ausflüge in die nähere Umgebung können gemeinsam unternommen werden. Besondere Ereignisse z. B. ein Osterfrühstück bieten sich auch zur Begegnung an und werden gerne genutzt.

 

  • Feste und Feiern

Alle gemeinsamen Aktionen, Feste oder Feiern dienen der Förderung von Kontakten zwischen Eltern und mit den Mitarbeiterinnen der Einrichtung, außerdem wächst die Identifikation mit der Gruppe. Das gemeinsame Feiern stärkt auch das Zusammengehörigkeitsgefühl und kann auch in einem größeren Zusammenhang z. B. dem Stadtteil zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Bei der Pflege traditioneller Feste wird das Erleben von Kulturgut und Brauchtum einbezogen. Je nach Anlass kann auch eine Verständigung und Integration unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen unterstützt werden.

 

  • Andere Möglichkeiten der Information

Wichtige oder besondere Informationen zur pädagogischen Arbeit, zu Projekten und Vorhaben werden den Eltern durch Aushänge an den Pinwänden der Gruppen, im Eingangsbereich oder durch Elternbriefe in den „Briefkästen“ zur Verfügung gestellt. Ebenso organisatorische Veränderungen oder Regelungen, die alle betreffen, werden schriftlich an die Eltern weitergegeben, da davon auszugehen ist, dass nicht alle Eltern täglich in der Einrichtung sind.

Hinweise auf Veranstaltungen in anderen Institutionen können ausgehängt werden. Die Programme von anderen Bildungseinrichtungen liegen meistens zum Mitnehmen bereit.

Kommentare sind geschlossen